Number Eleven: Cyprien Gaillard

LAUFZEIT: 26. September 2015 - 31. Juli 2016



ÖFFNUNGSZEITEN: SAMSTAG & SONNTAG, 11-18 UHR



JULIA STOSCHEK COLLECTION, Schanzenstrasse 54, 40549 Düsseldorf

Die aktuelle Ausstellung der JULIA STOSCHEK COLLECTION widmet sich dem Werk des französischen Künstlers Cyprien Gaillard (1980 in Paris geboren, lebt und arbeitet in New York und Berlin).

Cyprien Gaillards Schaffen kennzeichnet die Suche nach Monumenten, Architekturen und Artefakten, deren ursprüngliche Bedeutung in der Gegenwart verlorengegangen zu sein scheint. Sein nomadischer Blick orientiert sich dabei an gestalteter und unberührter Natur und hält zuweilen dort inne, wo Verfall seine Schönheit entfaltet oder Gewalteinwirkungen der Landschaft Narben hinzugefügt haben. Damit stellt Gaillard eindringlich Zeiten und Orte dar, in denen die ökonomischen und kulturellen Bedürftnisse unserer Gegenwart auf architektonische Vermächtnisse und regionales kulturelles Erbe treffen. Jede der Filmarbeiten Gaillards umkreist auf ihre Weise die Mythen der verschiedenen Szenerien und zeigt dabei, wie ein überholter Drang nach Utopie und die damit einhergehenden Glaubenssysteme mit den aktuellen sozialen Bedingungen und politischen Realitäten kollidieren.

Die umfassende Präsentation verdichtet nicht nur das filmische Werk des Künstlers, sondern wird programmatisch durch Papierarbeiten in skulpturalen Displays ergänzt. Das Spektrum der Arbeiten reicht von früheren Werken aus der Mitte der 2000er Jahre bis zu aktuellen, speziell für die Präsentation in der JULIA STOSCHEK COLLECTION produzierten Werken.

Die Ausstellung wird ergänzt durch ein öffentliches Begleitprogramm mit Vorträgen sowie das monatliche STUDIO 54-Filmprogramm, für das Gaillard andere filmische Positionen ausgewählt hat.

Ein Höhepunkt dieser Ausstellung wird erstmalig nicht innerhalb der Räumlichkeiten der JULIA STOSCHEK COLLECTION gezeigt. Der großformatige 3-D-Film NIGHTLIFE (2015) wird in Kooperation mit der Kunststiftung Nordrhein-Westfalen im K20 der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, vom 30. Januar bis zum 20. März 2016 zu sehen sein. Eröffnung: 29. Januar 2016, 19 Uhr, K20 - Grabbeplatz, Grabbeplatz 5, 40213 Düsseldorf.
Zusätzliche Informationen finden Sie hier

Zur Ausstellung ist eine zweisprachige Broschüre mit Texten zu den einzelnen Arbeiten und einem Essay von Natalia Valencia Arango (freie Kuratorin, lebt und arbeitet in Mexiko-Stadt), in dem die Arbeit NIGHTLIFE ausführlich behandelt wird, erschienen. Die Broschüre ist für 6,50 Euro in der JULIA STOSCHEK COLLECTION erhältlich.

FÜHRUNGEN
Öffentliche deutschsprachige Führungen: Alle 14 Tage sonntags, um 15 Uhr. Terminübersicht und Anmeldung unter http://www.julia-stoschek-collection.net/besuch/fuehrungen.html
. Anfragen für Sonderführungen außerhalb der Öffnungszeiten werden auf Anfrage per E- Mail unter besuch@julia-stoschek-collection.net entgegen genommen. 


BEGLEITPROGRAMM
Ein Vortragsprogramm und das Filmprogramm STUDIO 54 begleiten die Ausstellung von Oktober 2015 bis Februar 2016. Die Termine finden Sie unter www.julia-stoschek-collection.net oder Sie abonnieren unseren Newsletter unter http://www.julia-stoschek-collection.net/besuch/newsletter.html

SOCIAL MEDIA
FACEBOOK /juliastoschekcollection
INSTAGRAM @juliastoschekcollection
TWITTER @juliastoschek
Teilen Sie Ihre Eindrücke von der Ausstellung mit uns:
#juliastoschekcollection  #cypriengaillard

 

 

 

 
© Julia Stoschek Foundation e.V. 2010 | Schanzenstrasse 54 | D 40549 Düsseldorf | Tel. +49.211.585.884.0 | Fax +49.211.585.884.19 | info@julia-stoschek-collection.net