Filmprogramm STUDIO 54, STATIONS OF THE ELEVATED & DIE GROSSE EKSTASE DES BILDSCHNITZERS STEINER

Datum:11.11.2015
Uhrzeit:19:30-21:30 h
Ort:Kino der JULIA STOSCHEK COLLECTION
Kategorie:Studio 54
Anmeldung:Anmeldung nicht erforderlich
Kostenbeitrag:---
Von Oktober 2015 bis Februar 2016 zeigt die JULIA STOSCHEK FOUNDATION e.V. jeden zweiten Mittwoch im Monat das Filmprogramm STUDIO 54 im Kino der JULIA STOSCHEK COLLECTION.
 Begleitend zur kommenden Ausstellung NUMBER ELEVEN: CYPRIEN GAILLARD wurde die Filmauswahl von dem Künstler Cyprien Gaillard getroffen.

MITTWOCH

11. NOVEMBER 2015, 19:30 UHR

STATIONS OF THE ELEVATED
Regie: Manfred Kirchheimer
Blu-Ray
USA 1979, 45 Min. OV

STATIONS OF THE ELEVATED ist eine poetische Dokumentation über die Graffitikunst auf den Waggons der New Yorker Hoch- und Untergrundbahn Ende der 1970er Jahre. Die Züge waren eine beliebte Fläche zur Verbreitung der illegalen Kunstform über die ganze Stadt, die allerdings durch häufige Reinigung der Waggons auch schnell wieder verschwunden war. In diesem Film werden Aufnahmen der vorbeiziehenden Züge denen riesiger Werbetafeln entlang der Strecke gegenübergestellt, die zusammen mit Jazzklängen von Charles Mingus ein stimmungsvolles Zeitzeugnis entstehen lassen, das ohne Kommentare auskommt.



DIE GROSSE EKSTASE DES BILDSCHNITZERS STEINER

Regie: Werner Herzog
16-mm-Film
BRD 1974, 47 Min. OmeU


DIE GROSSE EKSTASE DES BILDSCHNITZERS STEINER dokumentiert den Schweizer Skispringer Walter Steiner und seinen Weg zur Skiflug-Weltmeisterschaft 1972 im damals jugoslawischen Planica. Durch das Zusammenspiel von eindrucksvollen Bildern, die z. B. den Skiflug in Zeitlupe wiedergeben, der Musik von Popol Vuh und den Kommentaren von Werner Herzog nähert sich der Film langsam der Psyche des Skifliegers an. Dabei wird dieser nicht als Sportstar, sondern als Mensch abgebildet, der mit den an ihn gestellten Erwartungen und seinen eigenen Vorstellungen umgehen muss.   


EINTRITT FREI


Kino der JULIA STOSCHEK COLLECTION, Schanzenstrasse 54, 40549 Düsseldorf

Parallel sind die Ausstellungen NUMBER TEN: TRISHA DONNELLY und NUMBER ELEVEN: CYPRIEN GAILLARD ab 18 Uhr geöffnet.


Zurück