Filmprogramm STUDIO 54, Screening mit Werken von Absolventen*innen der Kunsthochschule für Medien, Köln

Datum:16.01.2019
Uhrzeit:19:30-21:30 h
Ort:Kino der JSC Düsseldorf
Kategorie:Studio 54
Anmeldung:Anmeldung nicht erforderlich
Kostenbeitrag:---
FILMPROGRAMM STUDIO 54

MITTWOCH, 16. Januar 2019 | 19:30 Uhr
Ort: Kino der JSC DÜSSELDORF | Schanzenstraße 54 | 40549 Düsseldorf


Screening mit Werken von Stefani Glauber & Hermes Villena, Stefan Ramírez Pérez, Şirin Şimşek, Miriam Gossing & Lina Sieckmann

Absolventen*innen der Kunsthochschule für Medien, Köln

 
Im Monat Januar präsentiert die JULIA STOSCHEK FOUNDATION im Filmprogramm STUDIO 54 ausgewählte Werke von jungen Absolventen*innen der Kunsthochschule für Medien, Köln.

Das Screening, das im Kino des Düsseldorfer Sammlungsgebäudes stattfindet, zeigt insgesamt vier Werke von Stefani Glauber & Hermes Villena, Stefan Ramírez Pérez, Şirin Şimşek sowie Miriam Gossing & Lina Sieckmann.

Während RE:RE:RE: (2017) von Glauber & Villena verschiedene Objekte und deren Prozess vom physikalischen zum digitalen Abbild begleitet, hinterfragt Ramírez Pérez in AS MUCH AS ANYONE (2017) das Verhältnis von Dokumentation und Fiktion, Authentizität und Konstruktion. In HÜZÜN (2017) verknüpft die deutsch-türkische Künstlerin Şimşek auf dokumentarische Weise die heutige politische Situation in der Türkei mit der Hinterfragung ihrer eigenen Identität und familiären Herkunft. Gossing & Sieckmann untersuchen in ihrem 16-mm-Film OCEAN HILL DRIVE (2016) das Phänomen des „shadowflicker“, einem pulsierenden Schattenwurf, der aufgrund einer zu dicht platzierten Windturbine in einer Vorstadtsiedlung nahe Boston zu finden ist.

Die Künstler*innen werden anwesend sein und ihre Werke kommentieren.  

In Kooperation mit der Kunsthochschule für Medien, Köln.

Am 20. März 2019 wird um 19:30 Uhr ein zweites Screening mit Werken von weiteren Absolventen*innen der Kunsthochschule für Medien, Köln, in der JSC Düsseldorf stattfinden.


Organisiert von Anna-Alexandra Pfau.
 
INFO:
Eintritt frei.
Begrenzte Anzahl an Sitzplätzen.
Parallel ist die aktuelle Ausstellung NEW METALLURGISTS ab 18 Uhr geöffnet.


Zurück